Tierbefreiung Dresden feiert 10-jähriges Jubiläum – und das am liebsten mit euch!

Wir laden euch im Zeitraum vom 10. September bis zum 1. November 2015 herzlich zu unserer Veranstaltungsreihe ein.

Wir betrachten das bestehende Mensch-Tier-Verhältnis aus unterschiedlichen Blickwinkeln. In Vorträgen, Workshops und kreativen Aktionen möchten wir euch sensibilisieren, informieren und motivieren, selbst aktiv zu werden. Wir stellen uns die Fragen: Inwieweit müssen wir die Bedürfnisse von Tieren ernst nehmen und was folgt daraus, wenn wir es tun? Was können wir eigentlich aktiv dagegen tun, wenn in unserer Umgebung neue Mastanlagen gebaut werden? Warum wird das Essen großer Fleischmengen als männlich, Fleischverzicht hingegen mit Weiblichkeit in Verbindung gebracht? Und warum steht die Einrichtung Zoo beispielhaft für das Machtverhältnis zwischen Mensch und Tier?

Wir möchten euch argumentativ stärken, euch Möglichkeiten für kreativen Aktivismus aufzeigen und euch motivieren, für die Interessen der Tiere einzustehen.

Unsere Veranstaltungsreihe richtet sich aber nicht nur an diejenigen, die sich mit dem Themen Tierrechte und Tierbefreiung auseinander setzen, sondern soll eine Verknüpfung mit anderen sozialen emanzipatorischen Bewegungen aufzeigen. So stellen wir zum Beispiel die Frage, warum Kapitalismuskritik und Tierbefreiung ohne einander nicht zu denken sind; und auch Themen wie Frustration, Resignation und Selbstfürsorge beschränken sich nicht nur auf die Tierrechts-/Tierbefreiungsbewegung, sondern sind auch in anderen sozialen Kämpfen bekannt. Und nicht zuletzt muss auch der aktuelle Vegan Hype thematisiert werden: Wie politisch ist der Veganismus und können Veganer*innen auch kreativ sein oder fotografieren sie nur ihr Essen?


Programm

Bitte beachtet, dass die Veranstaltungen in verschiedenen Lokalitäten stattfinden!

Donnerstag, 10. September | 20 Uhr | Projekttheater

Kabarett: Auch der Broccoli hat Gefühle

Samstag, 19. September | 16 bis 18 Uhr | AZ Conni

Workshop: Widerstand gegen neue Tieranlagen

Samstag, 19. September | 19.30 Uhr | AZ Conni

Vortrag: Tiere sind keine Ware - Ethische Argumente für ein Ende der Nutztierhaltung

Freitag, 2. Oktober | 18 Uhr | Kosmotique

Vortrag: Die Revolution vom Teller wieder in die Betriebe tragen, oder: Warum ein veganer Kapitalismus Unfug wäre

3. und 4. Oktober | ganztägig | Kosmotique

Workshop: ''Ich geh kaputt, gehste mit..?'' - Workshop für nachhaltigen Aktivismus

Donnerstag, 8. Oktober | 19 Uhr | Kosmotique

Vortrag: Keine halben Sachen sondern ganze Tiere - Zur Konstruktion hegemonialer Männlichkeit durch Fleischkonsum

Samstag, 17. Oktober | 13 bis 18 Uhr | AZ Conni

Workshop: Kunst trifft auf Aktion - Realistische Notfalldarstellung als Demonstrationsmittel

Freitag, 23. Oktober | 18 Uhr | Grüne Ecke

Vortrag + Diskussion: Lebenslänglich hinter Gittern - Haben Zoos noch eine Existenzberechtigung?

Samstag, 24. Oktober | 14 bis 16 Uhr | Zoo Dresden

Kundgebung vor dem Zoo Dresden

Sonntag, 1. November | 12.30 Uhr | AZ Conni

Vortrag: Zwischen ''Vegan Hype'' und sozialer Revolution – Wie politisch ist Veganismus?

Sonntag, 1. November | ab 12.30 Uhr | AZ Conni

Premiere der neuen Tierrechtsausstellung des tierbefreier e.V.

mit freundlicher Unterstützung von


Download

       

Kontakt

Falls du verschlüsselt mit uns kommunizieren möchtest, schicke eine E-Mail an tierbefreiung_dd[ätt]riseup.net. Unseren PGP-Key findest du hier.

Um keine Neuigkeiten zu verpassen, kannst du dich hier für den Newsletter von Tierbefreiung Dresden eintragen.


Lokalitäten

AZ Conni | Rudolf-Leonhard-Straße 39, 01097 Dresden

Grüne Ecke | Bischofsplatz 6, 01097 Dresden

Kosmotique | Martin-Luther-Straße 13, 01099 Dresden

Projekttheater | Louisenstraße 47, 01099 Dresden

Zoo Dresden | Tiergartenstraße 1, 01219 Dresden